Dienstag, 28. Mai 2013

Rumpel-Cupcakes




Zum Geburtstag meiner Schwester gab es diese kleinen leckeren Rumpels aus dem Fass, bekannt aus der Sesamstraße. :) 


Ihr benötigt für ca. 20 Cupcakes folgende Zutaten: 


Für den Teig:
  • 500 g Mehl 
  • 200 g Butter (weich) 
  • 200 g Zucker 
  • 1 Pck. Vanille-Zucker 
  • 3 Eier 
  • 2 Pck. Backpulver 
  • 1/2 Fl. Butter-Vanille-Aroma 
  • 100-150 ml Milch 

Für die Dekoration: 
  • 1 Pck. Kokosraspeln 
  • 3-4 Fläschen grüne Lebensmittelfarbe (je mehr, desto besser) 
  • Puderzucker für den Zuckerguss 
  • etwas Wasser für den Zuckerguss
  • Schokotropfen für die Augen 
  • weißes Rollfondant für die Augen 
  • rotes Rollfondant für die Münder
  • oranges Rollfondant für die Nasen
  • schwarzes Rollfondant für die Augenbrauen
  • Zahnstocher 


Zubereitung: 


Teig: 

Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen und die Muffinbleche mit Papierförmchen auslegen.

Das Mehl mit dem Backpulver und dem Vanille-Zucker mischen. 

Die Butter mit dem Zucker cremig rühren. 

Die Mehlmischung, die Eier und das Butter-Vanille-Aroma mit 100 bis 150 ml Milch (je nach Konsistenz des Teiges) und der Buttermischung mittels Handmixer gut verrühren. Sollte der Teig noch zu trocken sein, einfach noch einen Schluck Milch hinzufügen. Wenn der Teig zu flüssig sein sollte, dann einfach 1-2 EL Mehl noch unterrühren. 

Den Teig dann in die Papierförmchen füllen und die Cupcakes bei 180°C circa 20 Minuten im Backofen backen.

Die gebackenen Cupcakes gut auskühlen lassen. 

Dekoration: 

Aus dem Puderzucker, der grüner Lebensmittelfarbe  und dem Wasser einen Zuckerguss anrühren. 

Die Kokosraspeln mit der grünen Lebensmittelfarbe einfärben.

Die kleinen Kuchen nun kopfüber in den Guss tauchen und dann anschließend in die gefärbten Kokosraspeln. Die Cupcakes dann ein wenig trocknen lassen. 

Die Zahnstocher halbieren. 

Aus weißen Rollfondant nun kleine Kugeln formen und in diese jeweils eine  Zahnstocher-Hälfte stecken. Die Schokotropfen werden einfach in die weißen Kugeln gedrückt. Jetzt sind die Augen fertig. Die Augenbrauchen werden aus dem schwarzen Rollfondant geformt. Einfach kleine Streifen ausschneiden und auf die Augen legen. Die fertigen Augen können dann in die Cupcakes gesteckt werden. Durch die Zahnstocher sind diese besser fixiert und können nicht wieder herunter fallen. 

Aus dem orangen Rollfondant werden ebenfalls kleine Kugeln für die Nasen geformt. Diese können auch mit den Zahnstochern fixiert werden für einen besseren Halt.

Aus dem roten Rollfondant werden zum Schluss die Münder geformt. Aus dem Fondant kleine Streifen aus schneiden und diese in Form einer Banane unter die Nase andrücken.



Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und falls ihr noch Fragen habt, dann lasst es mich einfach in einem Kommentar wissen! :) 

Liebe Grüße
Eure
 


Sonntag, 26. Mai 2013

Meine Werke vom Wochenende

Am Wochenende wurde ordentlich Geburtstag gefeiert. Ich zeige euch hier meine Werke, die ich für die Geburtstagskinder gezaubert habe.


 Die Geburtstagstorte für meine Schwester! :) 



 Die Geburtstagstorte für meine Cousine! :)



Für das Kuchenbuffet gab es dann noch diese kleinen Rumpels aus dem Fass! :) 


Ich wünsch euch noch einen schönen Sonntag!
Eure

Samstag, 18. Mai 2013

Pfirsich-Mandel-Cupcakes



Zum Start in das Pfingstwochenende gibt es bei mir heute Pfirsich-Mandel-Cupcakes! :)

Ich wünsche euch ein schönes Pfingstwochenende! 



Ihr benötigt für ca. 18 Cupcakes folgende Zutaten:


Teig:


  • 250 g Mehl 
  • 120 g Zucker 
  • 200 ml Milch 
  • 2 Eier 
  • 80 g Butter 
  • 1 Pck. Backpulver 
  • 1 Prise Salz 
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker 
  • 100 g gemahlene oder gehackte Mandeln 
  • 1 Dose Pfirsiche 
 Frosting:
  •  150 g Butter (weich) 
  • 300 g Doppelrahmfrischkäse (pur) 
  • 120 g Puderzucker 
  • 1 Pfirsich-Hälfte aus der Dose 

Zubereitung: 


Teig: 

Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen und zwei Muffinbleche mit Papierförmchen auslegen.

4 Pfirsich-Hälften aus der Dose in kleine Stücke schneiden. 

Die Butter und den Zucker mit dem Handmixer cremig rühren. 

Das Mehl in einer weiteren Schüssel mit dem Backpulver, dem Vanillin-Zucker, dem Salz und den gemahlenen Mandeln mischen. 

In einem Messbecher die Milch mit den Eiern schaumig schlagen. 

Die Mehlmischung und die Milchmischung abwechselnd unter die Buttermasse heben und alles gut verrühren. 

Den Teig nun circa 5 Minuten weiter schlagen, dadurch werden die Cupcakes schön locker. 

Die geschnittenen Pfirsiche vorsichtig unterheben. 

Den fertigen Teig in die Papierförmchen füllen, sodass sie 2/3 gefüllt sind und die Cupcakes im Backofen für circa 20 Minuten backen. 

Die fertig gebackenen Cupcakes gut auskühlen lassen. 


Frosting: 

1 Pfirsich-Hälfte in kleine Stücke schneiden. Diese werden dann zur Dekoration verwendet.

Eine weitere Pfirsich-Hälfte pürieren. 

Die Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen. 

Dann den Frischkäse und die pürierten Pfirsiche hinzufügen und alles gut verrühren. 

Das Frosting in eine Tortenspritze füllen und auf die Cupcakes spritzen. Im Anschluss die Cupcakes mit den Pfirsichstücken verzieren. 


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und Naschen! :) 

Eure 

Donnerstag, 16. Mai 2013

Zebrakuchen




Diesen Kuchen habe ich schon vor einer ganzen Weile gebacken. Ich möchte euch aber jetzt endlich das Rezept für diesen zu kommen lassen! :)


Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 380 g Mehl 
  • 5 Eier 
  • 250 ml Öl 
  • 300 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker 
  • 1 Pck. Backpulver 
  • 4 EL Kakao
  • 130 ml warmes Wasser 
  • Schokolade zum Glasieren des Kuchens 


Zubereitung:


Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen und eine Springform (mit circa 26 cm Durchmesser) gut einfetten.

Die Eier trennen.

Das Eigelb mit dem Zucker und Vanillin-Zucker mit einem Handmixer schaumig rühren.
Das Öl und das warme Wasser dazugeben und gut verrühren.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und anschließend zu der Eigelb-Mischung unter rühren.

Nun das Eiweiß steif schlagen und den fertigen Eischnee unterheben.

Die Hälfte des Teigs nun abnehmen und mit dem Kakao einfärben.

In der Mitte der gefetteten Springform einen Löffel weißen Teig geben und darauf einen Löffel dunklen Teig geben. Das Ganze wird solange wiederholt, bis der Teig aufgebraucht ist. Wichtig ist immer den Teig in die Mitte zu geben! 

Den Kuchen dann 50-60 Minuten im Backofen backen.


Nach dem Backen und Abkühlen kann der Kuchen noch mit Schokolade glasiert werden. 


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und noch einen schönen Tag! 

Liebe Grüße 
Eure
 

Montag, 13. Mai 2013

Erdbeer-Cupcakes



Als Geschenk von mir zum Muttertag gab es gestern ein paar Erdbeer-Cupcakes. Voll lecker und nicht nur was für Erdbeer-Süchtige! :) 


Ihr benötigt für circa 12 Cupcakes folgende Zutaten: 


Für den Teig: 
  • 175 g Mehl 
  • 100 g Butter 
  • 150 g Zucker 
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker
  • 2 Eier 
  • 1 Pck. Backpulver 
  • 1 Prise Salz 
  • 100 ml Milch 
  • 150 g Erdbeeren (frische oder TK)

Für das Frosting: 
  • 200 g Doppelrahmfrischkäse (pur) 
  • 100 g Butter (weich) 
  • 100 g Puderzucker 
  • circa 100 g Erdbeeren (frische oder TK)
  • 3-4 frische Erdbeeren zur Dekoration 

Zubereitung: 


Teig: 

Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. 
 
3-4 frische Erdbeeren zur Seite legen. Diese werden zur Verzierung verwendet. 

Die restlichen Erdbeeren in Stücke schneiden.
 
Die Butter und den Zucker mit dem Handmixer cremig rühren.  
 
In einer weiteren Schüssel das Mehl mit dem Backpulver, Salz und Vanille-Zucker vermischen. 
 
In einem Messbecher die Milch mit den beiden Eiern schaumig rühren. 
 
Die Mehlmischung und die Milchmischung unter die Buttermasse heben und gut verrühren. 
 
Den Teig circa 5 Minuten weiter schlagen, dadurch werden die fertigen Cupcakes schön locker. 
 
Die Erdbeerstücken vorsichtig in den Teig geben und unterheben. 
 
Den fertigen Teig in die Papierförmchen füllen, sodass sie 2/3 gefüllt sind und die Cupcakes im Backofen circa 20 Minuten backen. 
 
Die fertig gebackenen Cupcakes gut auskühlen lassen. 


Frosting: 

Die Erdbeeren pürieren.
 
Die Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen. 
 
Dann den Frischkäse und die pürierten Erdbeeren hinzufügen und alles gut verrühren.(Tipp: Falls die pürierten Erdbeeren zu flüssig sind, dann nur die Hälfte der Masse zu der Buttermasse hinzufügen.)
 
Die frischen Erdbeeren in Viertel schneiden. Diese werden zur Dekoration zum Schluss benötigt. 

Das Frosting in eine Tortenspritze füllen und auf die Cupcakes spritzen. Nun die Cupcakes mit den Erdbeer-Vierteln verzieren.



Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und Naschen. :) 
 
Eure 

Freitag, 10. Mai 2013

Apfel-Vanille-Muffins






Zum gestrigen Vatertag war ich zum Grillen mit meinen Freundinnen verabredet. Eine Stunde vorher hatte ich irgendwie noch Lust irgendetwas zu Backen. Spontan sind mir diese Apfel-Vanille-Muffins eingefallen und ich hatte gleich ein kleines Mitbringsel. Ich denke sie sind gut angekommen. :) 


Ihr benötigt für circa 16 Muffins folgende Zutaten: 



  • 250 g Mehl
  • 125 g Zucker 
  • 1 Pck. Backpulver 
  • 1 Pck. Vanillinzucker 
  • 1/2 TL Natron 
  • 1 Ei 
  • 80 ml Pfanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl) 
  • 150 ml Milch 
  • 2 Äpfel 
  • 2 EL Zitronensaft 
  • 1/2 Fläschchen Vanille-Aroma 


Zubereitung: 


Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen und 1-2 Muffinbleche mit Papierförmchen auslegen. 

Die Äpfel waschen, schälen, halbieren, entkernen und alles in Würfel schneiden. Anschließend die Apfelwürfel mit dem Zitronensaft beträufeln. 

Das Mehl mit dem Backpulver, Zucker, Vanillinzucker und Natron vermischen. 

Die Milch mit dem Ei und dem Vanille-Aroma verquirlen. 

Nun die Milchmischung und das Öl zur Mehlmischung geben und alles gut mit dem Handmixer verrühren. 

Ein paar Apfelwürfel zur Seite stellen. 

Zum Schluss die Apfelwürfel vorsichtig unterheben. Den Teig in die Förmchen füllen und die restlichen Apfelwürfeln gleichmäßig auf den Teig verteilen. 

Die Muffins circa 25-30 Minuten im Backofen backen. 

Besonders Lecker sind die Muffins, wenn sie noch warm sind. 


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken! 

Liebe Grüße 

Eure 


Freitag, 3. Mai 2013

Mandarinen-Cupcakes



Zum Start in das erste Mai-Wochenende gibt es heute ein paar leckere Mandarinen-Cupcakes! :)


Ihr benötigt für 12 Cupcakes folgende Zutaten: 


Für den Teig:
  • 120 g Mehl
  • 140 g Zucker 
  • 40 g Butter oder Margarine 
  • 120 ml Milch 
  • 2 Ei 
  • 1 Prise Salz 
  • 1 Pck. Backpulver 
  • 1 Dose Mandarinen

Für das Frosting: 

  • 200 g Doppelrahmfrischkäse (pur)
  • 100 g Butter (weich) 
  • 100 g Puderzucker 
  • 4-5 TL Mandarinen-Saft 
  • gelbe Lebensmittelfarbe 
  • 12 Mandarinen 

Zubereitung: 


Teig: 

Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. 
 
12 Mandarinen zur Seite legen. Diese werden zur Verzierung verwendet. Die restlichen Mandarinen in kleine Stücke schneiden.
 
Die Butter und den Zucker mit dem Handmixer cremig rühren.  
 
In einer weiteren Schüssel das Mehl mit dem Backpulver und Salz vermischen. 
 
In einem Messbecher die Milch mit den beiden Eiern schaumig rühren. 
 
Die Mehlmischung und die Milchmischung unter die Buttermasse heben und gut verrühren. 
 
Den Teig circa 5 Minuten weiter schlagen, dadurch werden die fertigen Cupcakes schön locker. 

Die geschnittenen Mandarinen vorsichtig in den Teig geben und unterheben. 
 
Den fertigen Teig in die Papierförmchen füllen, sodass sie 2/3 gefüllt sind und die Cupcakes im Backofen circa 20 Minuten backen. 
 
Die fertig gebackenen Cupcakes gut auskühlen lassen. 


Frosting: 

Die Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen. 
 
Dann den Frischkäse, den Mandarinen-Saft und die gelbe Lebensmittelfarbe hinzufügen und alles gut verrühren.
 
Das Frosting in eine Tortenspritze füllen und auf die Cupcakes spritzen. Nun die Cupcakes mit den 12  Mandarinen verzieren.


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und einen schönen Start ins Wochenende! 

Eure

Mittwoch, 1. Mai 2013

Himbeer-Vanille-Cupcakes



Der Frühling ist ENDLICH da! Ich hatte daher Lust kleine fruchtige Cupcakes zu backen. Meine Wahl fiel auf Himbeeren. Hier ist mein Rezept für meine Himbeer-Vanille-Cupcakes! :) Somit wünsche ich euch einen schönen Start in den Frühling!


Zutaten für circa 15 Cupcakes:


Für den Teig:
  • 175 g Mehl 
  • 150 g Zucker 
  • 40 g Butter oder Margarine
  • 2 Eier 
  • 120 Milch 
  • 1 Pck. Backpulver 
  • 1 Prise Salz 
  • 1 Pck. Vanille-Zucker 
  • 1/2 Fl. Butter-Vanille-Aroma 
  • 150 g Himbeeren (frische oder TK) 
Für das Frosting: 
  • 200 g Doppelrahmfrischkäse (pur) 
  • 100 g Butter (weich)
  • 100 g Puderzucker 
  • 1/2 Fl. Butter-Vanille-Aroma 
  • circa 70 g Himbeeren (frisch oder TK) 
  • 15 frische Himbeeren

Zubereitung:


Teig: 

Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen und 1-2 Muffinbleche mit Papierförmchen auslegen. 

15 frische Himbeeren zur Seite legen. Diese werden zur Verzierung verwendet. 

Die Butter und den Zucker mit dem Handmixer cremig rühren.  

In einer weiteren Schüssel das Mehl mit dem Backpulver, Salz und Vanille-Zucker vermischen. 

In einem Messbecher die Milch mit den beiden Eiern und dem Aroma schaumig rühren. 

Die Mehlmischung und die Milchmischung unter die Buttermasse heben und gut verrühren. 

Den Teig circa 5 Minuten weiter schlagen, dadurch werden die fertigen Cupcakes schön locker. 

Die Himbeeren vorsichtig in den Teig geben und unterheben. 

Den fertigen Teig in die Papierförmchen füllen, sodass sie 2/3 gefüllt sind und die Cupcakes im Backofen circa 20 Minuten backen. 

Die fertig gebackenen Cupcakes gut auskühlen lassen.




Frosting: 


Die Himbeeren pürieren.

Die Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen. 

Dann den Frischkäse, die pürierten Himbeeren und das halbe Fläschchen Butter-Vanille-Aroma hinzufügen und alles gut verrühren.

Das Frosting in eine Tortenspritze füllen und auf die Cupcakes spritzen. Nun die Cupcakes mit den 15 frischen Himbeeren verzieren.



Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und Naschen. :) 

Eure

Osterhasen-Torte


Ich wünsche euch allen Frohe Ostern! 

Liebe Grüße Ela :)


Zutaten:



Für den Boden:

  • 180 g Mehl
  •  6 Eier
  • 240 g Zucker
  •  1 Pck. Vanillezucker 



Für die Füllung:

  •  1 Pck. Tortencreme (Vanille)
  •   200 g Butter (sehr  weich)
  •  300 ml Milch
  •  1 Dose Mandarinen


Für die Creme:

  •  2 Pck. Doppelrahmfrischkäse (insgesamt 400 g, pur)
  •  150 g Butter (sehr weich)
  • 100 -200 g Nutella
  •   3-5 TL Kakao


Sonstige Zutaten/Werkzeuge:


  •  1 Springform  mit einem Durchmesser von 20 cm
  •  Blumenausstecher 
  • Schmetterlingsaustecher 
  • 1 Packung  viereckige Kekse (z.B. Butterkekse)
  • Tortenspritze
  •  2 Löffelbiskuits
  •  Rollfondant in verschiedenen Farben (weiß, grün, rot, pink)

Zubereitung:


Boden: 


Den Ofen auf  180°C (Umluft) vorheizen.


Die Eier, den Zucker und den Vanillezucker mit einem Handrührgerät bei höchster Geschwindigkeit circa 10 Minuten rühren. Die Masse muss sich danach verdreifacht haben.


Danach das Mehl mit dem Schneebesen leicht unterheben. Den Teig in die gut gefettete Form füllen, um den Boden gut aus der Form lösen zu können. Um auf Nummer sicher zu gehen, kann die Form auch mit Backpapier ausgelegt werden.

Im vorgeheizten Backofen den Boden ca. 30-40 Minuten backen lassen.


Den fertigen Boden gut auskühlen lassen.



Füllung:


Die Tortencreme mit der weichen Butter und der Milch steif schlagen.


Die Mandarinen in kleine Stücke schneiden und unter die Tortencreme heben.


Den fertigen Biskuit-Boden vorsichtig mit einem scharfen Messer aufschneiden und aufklappen.


Damit der Baumstumpf oben gerade wird, die Bodenteile eventuell drehen oder vertauschen.


Auf den unteren Boden die Füllung verteilen und dann die andere Hälfte darauf legen.


Nun die viereckigen Kekse an die weiße Füllung drücken, somit wird die Torte richtig verschlossen. Die äußere Creme lässt sich so besser auftragen und verteilen.



Creme:

Den Doppelrahmfrischkäse mit der Butter, der Nutella und dem Kakao gut verrühren. Sollte die Masse noch nicht braun genug sein, die Masse noch mit ein wenig Kakao oder Nutella vermischen.


Die beiden Löffelbiskuits mit ein wenig Creme wie in Form eines „A“ an die Torte kleben.  Das wird später der Einstieg zum Kaninchenbau.


Etwas Creme in eine Tortenspritze füllen und zur Seite stellen, die wird später für die Baumwurzeln verwendet.  Die restliche Creme nun um die ganze Torte verteilen. Die beiden Löffelbiskuite ebenfalls vorsichtig mit Creme einschmieren.


Nun mit der Tortenspritze große und kleine Wurzelzweige spritzen.


Aus dem weißen Rollfondant wird nun der Hase geformt. Dafür benötigt man eine etwas größere Kugel für den Körper, eine kleine für das Schwänzchen und zwei weitere kleine, woraus man die Pfoten formt.


Mit etwas pinken Fondant wird die Fußsohle des Hasen geformt. Dafür benötigt man einen größeren Kreis und 3 kleine.


Aus dem grünen Fondant wird das Gras aus geschnitten. Mit Hilfe der Blumen- und Schmetterlingsausstecher können aus dem roten und pinken Fondant Blumen und Schmetterlinge zur Dekoration ausgestochen werden.



Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und falls ihr noch Fragen habt, dann lasst es mich einfach in einem Kommentar wissen! :)

Eure 

Aprikosenküchlein mit Schokoladen-Baiserhaube

Am Wochenende war mal wieder Backzeit! :) Mmmh...leckere kleine Küchlein mit fruchtiger Aprikosenfüllung und einer schokoladigen Baiserhaube. Die waren wirklich super lecker! Die müsst ihr einfach mal ausprobieren. :)



Ihr benötigt für 12 Stück: 

Für den Boden:
  • 300 g Mehl 
  • 160 g Butter (weich) oder Magerinne
  • 80 g Puderzucker 
  •  4 Eigelb 
  • Mehl zum Bestäuben 
Für die Füllung:
  • 1 Dose Aprikosen 
  • 50 g Butter 
Für die Baiserhaube:
  • 100 g Blockschokolade
  • 100 g Zucker 
  • 3 Eiweiß


Zubereitung:


Boden:

Den Backofen auf 190°C (Umluft) vorheizen und das Muffinblech mit etwas Fett einfetten.


Das Mehl mit dem Puderzucker vermischen. Die Butter und das Eigelb mit den Knethaken des Handmixers einarbeiten bis ein glatter Teig entsteht. Zur Not einfach die Hände nehmen. Sollte der Teig einfach nicht aufhören zu kleben, dann einfach  noch ein wenig Mehl dazu geben.


Den glatten Teig dann mit Frischhaltefolie abdecken und circa 30 Minuten im Kühlschrank stellen.



Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen  und mit Hilfe eines Glases (circa 10 cm Durchmesser) 12 runde Kreise ausstechen. Diese Kreise vorsichtig in die Vertiefungen des Muffinbleches drücken.

Nun kommen wir zum "Blindbacken". :)


Mit einer Gabel ein- bis zweimal in den Teig einstechen und das Muffinblech für weitere 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Im Anschluss die kleinen Teigböden mit Backpapier auskleiden und mit kurzen trockenen Nudeln befüllen, dadurch wird der Teig beschwert und behält seine Form. Das Backpapier vorher zusammenknüllen, dadurch lassen sich die Vertiefungen besser auskleiden. Fürs "Blindbacken" lassen sich auch Backperlen verwenden. 


Die Böden nun für circa 10 Minuten im Backofen bei 190°C backen. Nach 10 Minuten die Nudeln und das Backpapier entfernen und die Böden für weiter 3 Minuten backen.


Füllung:


Die Butter in einem Topf schmelzen und in der Zwischenzeit die Aprikosenhälften in Stücke schneiden. Dann die Aprikosenstücke in die zerlassene Butter geben und unterheben.

Die Aprikosenmischung in die Teigböden gleichmäßig füllen.


Baiserhaube:


In einem Wasserbad die Schokolade schmelzen. 


Das Eiweiß halb steif schlagen. Im Anschluss den Zucker hinzugeben und die Masse dann weitere 2-3 Minuten schlagen bis sie komplett steif ist. 

Die flüssige Schokolade dann vorsichtig unter den Eischnee heben. Den Eischnee mit einem Löffel auf die Aprikosenfüllung verteilen. 


Im Ofen die Küchlein 7 bis 10 Minuten backen bis die Baiserhauben leicht gebräunt sind. 

Im  Anschluss die Küchlein in der Form etwas abkühlen lassen. Mit einem Messer die Küchlein vorsichtig aus der Form nehmen. 

Am besten schmecken die Küchlein, wenn sie noch warm sind. Einfach lecker! 


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken! :) 

Eure